Schlanke Prozesse durch Lean Management

Zukunftsfähige Fabriken zeichnen sich durch schlanke, wertschöpfungsorientierte Prozesse aus, die ein optimales Gleichgewicht zwischen Qualität, Liefertermintreue und Kosten schaffen und bei denen die Interessen des Kunden im Mittelpunkt stehen. Gleichzeitig sind schlanke, optimierte Prozesse eine zwingende Voraussetzung für viele Industrie 4.0 Lösungen.

io-consultants setzt als branchenunabhängiges Planungs- und Beratungsunternehmen bei der Gestaltung zukunftsfähiger Fabriken daher konsequent auf Methoden aus dem Lean Management. Diese helfen dabei, Verschwendung zu minimieren und die Anforderungen der Kunden an den Produktionsprozess und das Produkt umzusetzen.

Ganzheitliche Produktionsoptimierung

Gemeinsam mit Ihnen identifizieren und analysieren wir Problemfelder und zeigen Potenziale in Prozessen auf, um nachhaltige Verbesserungen zu erzielen. Um Ihren aktuellen Herausforderungen und Fragestellungen dabei bestmöglich begegnen zu können – egal ob Greenfield-Planung, Erweiterung oder Optimierung des bestehenden Produktionsstandorts – passen wir unser Vorgehen individuell an Ihre Bedürfnisse an. Dabei setzen wir konsequent auf die ganzheitliche Betrachtung von Prozessen, Organisation und Mitarbeitern. Wir erarbeiten mit Ihnen eine maßgeschneiderte Roadmap und begleiten Sie bei der Realisierung der aufgezeigten Potenziale.

Gerne beraten wir Sie bei Fragestellungen zur Produktionsoptimierung, ganz egal, ob es sich dabei um ein kleines Optimierungsprojekt oder eine umfangreiche Neuausrichtung nach Lean-Prinzipien handelt.

Bei Bedarf entwickeln wir mit Ihnen ein individuelles, ganzheitliches Produktionssystem, das z. B. die Einführung von Shopfloor Management beinhaltet. Dies schafft die erforderlichen Strukturen zur kontinuierlichen Verbesserung und macht Ihr Unternehmen zu einer zukunfts- und anpassungsfähigen Organisation.
Mit unserer langjährigen Erfahrung und Kompetenz helfen wir Ihnen dabei,

  • Unternehmensprozesse ganzheitlich zu betrachten und zu optimieren
  • Verbesserungspotenziale messbar und sichtbar zu machen
  • aufgezeigte Potenziale nachhaltig umzusetzen und kontinuierliche Verbesserungen zu erzielen
  • Mitarbeiter aktiv in den Verbesserungsprozess einzubeziehen
  • aus Best Practices zu lernen

Methoden der Produktionsoptimierung

Zentrale Werkzeuge im Bereich der Produktionsoptimierung sind Wertstromanalyse und Wertstromdesign. Mit ihrer datenbasierten, strukturierten und transparenten Methodik helfen sie dabei, Verschwendung und deren Ursachen aufzudecken. Damit legen sie den Grundstein für schlanke, verschwendungsfreie und transparente Prozesse. Der Fokus liegt dabei stets auf den vier Grundprinzipien der Lean Production: Pull, Takt, Flow und Perfektion.

Weitere Methoden sind:

  • Kanban-Auslegung
  • SMED (Rüstzeitoptimierung)
  • Poka Yoke (Fehlervermeidung)
  • KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess)
  • Shopfloor Management
  • 5S (Methodische Verbesserung von Arbeitssystemen)
  • Materialflussanalyse z. B. mit Spaghetti-/ Sankey-Diagramm
  • 5W (Methodische Ursachenanalyse)
  • OEE-Analyse
  • Instandhaltungsoptimierung (TPM)
  • Assessment des Produktionssystems
  • Six Sigma

Referenzen

Wir bieten zuverlässige, produktive und effiziente Lösungen, die messbaren Erfolg erbringen. Überzeugen Sie sich von unseren Referenzen aus der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Kunden aus aller Welt:

Ariane, Reflexa, Röchling, Wolf u.v.m.

Mehrwert und Umsetzung von Lean Management

  • Verschwendung wird transparent und systematisch reduziert.
  • Kerngedanke des Lean Managements ist die konsequente Ausrichtung der Unternehmensprozesse an den Bedürfnissen der Kunden. Damit wird eine gegenseitige Vertrauensbasis geschaffen und die Zufriedenheit der Kunden erhöht.
  • Reduzierung von Durchlaufzeiten, Beständen und Flächen.
  • Erhöhung der Produktivität, Senken der Kosten bei gleichzeitiger Steigerung der Qualität

io-consultants führt bei jedem Kunden eine individuelle Potenzialanalyse durch und erarbeitet auf dieser Basis einen maßgeschneiderten Werkzeugkasten, der dem Kunden dabei hilft, auch nach Abschluss eines Projektes selbstständig nachhaltige Verbesserungen zu erzielen und die Lean-Philosophie im eigenen Unternehmen zu verankern.

  • Hohe Bestände, v.a. zwischen den Prozessen
  • Unübersichtliche Materialflüsse und Prozesse
  • Häufige Lieferverzögerungen an den Kunden
  • Bereits viele kleine, punktuelle Verbesserungsprojekte, die aber nicht zum gewünschten Effekt geführt haben
  • Keine Standardisierung der Prozesse und undefinierte Lager
  • Bei Neuplanungen oder Erweiterung v.a. in frühen Planungsphasen

Die Mitarbeiter werden vor allem befähigt, die umgesetzten Maßnahmen in Eigenregie weiterzuentwickeln und die Prozesse kontinuierlich zu verbessern. Gleichzeitig sind Ihre Mitarbeiter eine wichtige Informations- und Erfahrungsquelle für die Diskussion unserer Optimierungspotenziale.

Kontaktieren Sie uns 

Ansprechpartner Fabrikplanung Dr. Christian Barysch
Dr. Christian Barysch Partner Tel.: +49 (0) 62 21 / 379-107