EXPERIENCE io-consultants // White Paper

White Paper "Wertstromorientierte Fabrikplanung in einer auftragsspezifischen Fertigung mit starken saisonalen Schwankungen"

Eine auftragsbezogene Fertigung mit starken saisonalen Schwankungen soll zur Abbildung des zukünftigen Umsatz- und Stückzahlwachstums erweitert werden. Wie kann dies systematisch und zukunftssicher geplant werden?

Im konkreten Fall soll eine Fabrik für Abschattungssysteme um eine neue Produktlinie erweitert werden. Dazu ist ein Anbau auf der benachbarten Grundstücksfläche vorgesehen. Das vorliegende White Paper zeigt an diesem Beispiel, wie zunächst mit Hilfe einer Wertstromanalyse Schwachstellen in den aktuellen Produktionsabläufen aufgedeckt und anschließend in einem Wertstromdesign-Workshop Schritt für Schritt optimiert werden konnten. Auf diese Weise entstand ein ganzheitliches Produktionssystem, das in der Folge in ein Layout für den zukünftigen Standort überführt werden konnte. Gegenüber dem Ursprungszustand schafft das neue Layout durch Synergieeffekte eine Reduzierung in Handling- und Transportaufwand und damit letztlich eine signifikant reduzierte Durchlaufzeit.

Wie sehen Planungsvorgehen und Ergebnis im Detail aus?

Fordern Sie jetzt unser White Paper an!

Kontaktieren Sie uns 

Ansprechpartner Fabrikplanung Dr. Christian Barysch
Dr. Christian Barysch Partner Tel.: +49 (0) 62 21 / 379-107

Weitere White Paper aus dem Bereich Fabrikplanung

White Paper "Assembly Supply: Flexible. Economic. Dependable."

Finden Sie den optimalen Ansatz für Ihre Prozesse zur Montageversorgung.

Die zunehmende Produktindividualisierung und damit einhergehend reduzierte Losgrößen in der Montage stellen höchste Anforderungen an die Flexibilität und Zuverlässigkeit der intralogistischen Versorgungsprozesse. Viele Unternehmen stehen daher vor der Herausforderung, aus den vielfältigen verfügbaren Versorgungs- und Transportsystemen die optimale Lösung auszuwählen. Im Gegensatz zu medienwirksamen „Leuchtturmprojekten“ ist dabei im realen Praxisbetrieb auch die Wirtschaftlichkeit ein wesentliches Entscheidungskriterium.

Das vorliegende White Paper beschreibt die systematische Konzeptbewertung für einen Betrieb mit 40 Montagezellen. Pro Stunde müssen über 80 Paletten und vorkommissionierte Materialwägen an den Zellen bereitgestellt und in gleicher Größenordnung palettierte Fertigware und Leergut abtransportiert werden. Auf den ersten Blick sieht es nach dem Standardfall für einen manuellen Routenzug aus. Aber ist es das?

In unserem englischsprachigen White Paper beleuchten wir die Alternativen manuelle Routenzüge, automatisierte Routenzüge, Stapler-FTS und Unterfahr-FTS. Identifizieren Sie hier den für Ihren Anwendungsfall geeigneten Ansatz.

Jetzt anfordern!

Über io‑consultants

io‑consultants bietet Beratungs- und Planungsleistungen für Produktion, Logistik, Architektur und IT aus einer Hand. Seit der Gründung 1958 begleitet io‑consultants ihre Kunden als Generalplaner von der ersten strategischen Überlegung bis hin zur Realisierung komplexer Industrieprojekte in der Supply und Value Chain.