Spatenstich des neuen MAN Logistics Centers in Salzgitter

Heidelberg - 3.5.2016

Am 3. Mai 2016 fand der offizielle Spatenstich für den dritten Bauabschnitt des MAN Logistics Centers in Salzgitter statt. Mit einem bereichsübergreifenden Team aus Logistikplanung und Architektur Planung unterstützt io-consultants auch diese Erweiterung des Zentrallagers der MAN Ersatzteil-Logistik.

„Als Generalplaner haben wir MAN bereits in den ersten beiden Bauabschnitten, beginnend 2008, von der Standortfindung bis zur Inbetriebnahme begleitet“, sagt Rainer Diez, Partner von io-consultants. Vom Logistics Center Salzgitter werden Ersatzteile für Lastwagen, Busse und Motoren nach Norddeutschland und Nordeuropa, teilweise weltweit per Seefracht, ausgeliefert. Die Ersatzteillieferung hat sich zu einem der wichtigsten Geschäftsfelder von MAN entwickelt. Ziel ist eine möglichst schnelle Versorgung der Kunden. „Neben dem Neubau umfasste die Ausbauplanung für den Standort Salzgitter daher von Beginn an auch weitsichtig verfügbare Bestandsflächen“, erklärt Diez weiter.

Seit der Eröffnung am 12.03.2011 leistet das Logistics Center in Salzgitter einen wichtigen Beitrag zur MAN Ersatzteil-Logistik. Auf die erfolgreiche Inbetriebnahme folgten zwei weitere Bauabschnitte. „Durch die Erweiterung kann das Logistics Center in Salzgitter zukünftig als alleiniges Zentrallager der MAN Ersatzteil-Logistik agieren“, erläutert Ralf Kolshorn, Leiter MAN Parts Management. „Dadurch wird die Komplexität des Logistikprozesses deutlich reduziert, was für unsere Kunden eine deutliche Optimierung der Ersatzteil-Logistik bedeutet.“

Mit diesem dritten Bauabschnitt wird das Logistics Center um weitere 60.000 Quadratmeter auf dann insgesamt 172.000 Quadratmeter Lagerfläche wachsen. Die Fertigstellung ist für Anfang 2017 geplant. Im Zuge der Neustrukturierung der Kernkompetenzen innerhalb des MAN Werkverbundes Production Truck (PT) wird das Zentrallager komplett von Dachau nach Salzgitter verlagert. Ziel der Umzugsplanung ist es, einen nahtlosen Übergang des Geschäftes zu gewährleisten. Aus diesem Grund wird das zentrale Ersatzteilgeschäft parallel zum Bau in den nächsten sechs Monaten stufenweise von Dachau nach Salzgitter verlagert. Das Werk wird künftig nicht nur als wichtiges Zentrum für die Fertigung und Aufbereitung von Komponenten, sondern auch als internationaler Teileversorger für MAN eine große Rolle spielen.

Downloads

Kontaktieren Sie uns

Nathalie Müller Marketing & Public Relations Tel.: +49 (0) 62 21 / 379-241