Weiterer Meilenstein für Logistikerweiterung bei Häfele

Heidelberg - 7.10.2021

io-consultants begleitet den nächsten erfolgreichen Schritt in der Realisierung: Die Einbringung der Regalbediengeräte für das neue Hochregallager des Logistikzentrums in Nagold.

Anfang Oktober 2020 wurde bereits über den Spatenstich für den Neubau des Hochregallagers 4 und den angrenzenden Wareneingang am Standort in Nagold berichtet. Am 30./31. August 2021 hat Häfele gemeinsam mit io-consultants einen weiteren Meilenstein erreicht: Die sieben Regalbediengeräte für das neue Hochregallager mit insgesamt rund 15.000 Stellplätzen wurden innerhalb von zwei Tagen durch die Firma Swisslog (GU-Logistik) eingebracht. Trotz der aktuell angespannten Marktsituation gibt es bisher keine größeren Verzögerungen im Projekt.

Durch die geplante Hochregallager-Erweiterung besteht die Möglichkeit, Laufwege zu verkürzen und Arbeitsplätze ergonomischer zu gestalten. io-consultants begleitet Häfele bereits seit über vier Jahren bei der sukzessiven Umstellung seiner Logistikprozesse und übernimmt als Generalplaner die gesamte Planung für den Neubau des Hochregallagers und die damit verbundene Werkserweiterung – von der ersten Konzeption über die Feinplanung bis hin zur Vergabe sowie die Betreuung der Realisierung und Inbetriebnahme. Alle Maßnahmen erfolgen im laufenden Betrieb, ohne Beeinträchtigung der Auslieferfähigkeit von Häfele, was wiederum durch eine detaillierte Migrationsplanung sichergestellt wird.  

Für Interessierte war die Einbringung der Regalbediengeräte weithin zu erkennen: Zum Einsatz kamen zwei Kransysteme – der größere mit einer Spannweite von mehr als 40m. Je Gassen wurde zuerst das Fahrwerk mit jeweils ca. 4,2 Tonnen Gewicht über die eigens für die Einbringung geschaffenen Dachöffnungen der Silo-Konstruktion eingelassen. Anschließend wurden die vormontierten Masten von mehr als 22m Länge ebenfalls von oben eingebracht. Inklusive Verschraubungen und Verankerungen an der oberen Fahrschiene dauerte eine Mast-Einbringung nur rund 40 Minuten.

Die nächsten Schritte im Rahmen der Realisierung sind die Montage der Fördertechnik sowie der geplanten Elektrobodenbahn. Hierbei liegt die Besonderheit in der Integration in das Bestandsgebäude. Hierfür wurden in den letzten Wochen und Monaten werksinterne Bereichsumzüge zur Freiräumung des erforderlichen Platzes geplant und umgesetzt. Vor dem Hintergrund der Erweiterung im laufenden Betrieb stellen die kommenden Monate eine der spannendsten Projektabschnitte dar.

Die Inbetriebnahme der Gesamtanlage ist für Anfang 2022 geplant.

Downloads

  • Kransysteme heben die Masten durch die Dachöffnung des Neubaus | © Häfele
  • Regalbediengeräteeinbringung durch die Dachöffnungen der Silo-Konstruktion | © Häfele
  • Blick in das zukünftige Hochregallager von Häfele | © Häfele

Kontaktieren Sie uns

Nathalie Müller Marketing & Public Relations Tel.: +49 (0) 62 21 / 379-241 nathalie.mueller@io-consultants.com